Johann Doebel

Johannes Doebel, 2. November 1835 bis 2. Juli 1908, war ein Versicherungsfachmann, Politiker und Ehrenbürger im thüringischen Gotha.

Ehrenbürger der Stadt Gotha Der Geheime Finanzrat, Senator Johannes Doebel, war langjähriger Direktor der Gothaer Feuerversicherungsbank. Seit 1863 bis zu seinem Tod war er viereinhalb Jahrzehnte im Dienst der Gothaer Feuerversicherungsbank tätig. Besondere Verdienste erwarb er sich durch sein Langjähriges, ehrenamtliches Wirken bei der Selbstverwaltung des städtischen Gemeinwesens. Senator Julius Goebel trat am 1. Januar 1880 in die Stadtverordnetenversammlung ein und wurde 1891 ihr Vorsitzender. Anfang 1907 mußte er den ihm angetragenen Vorsitz im Stadtverordnetenkollegium, den er 16 Jahre inne hatte, aus gesundheitlichen Gründen ablehnen. Nachdem er über ein viertel Jahrhundert sein Leben selbstlos in den Dienst der Stadtgemeinde gestellt und mit sichtbarem Erfolg dazu beigetragen hat, das Gemeinwesen zu fördern, wurde ihm auf einhelligem Beschluß des Stadtrates und der Stadtverordnetenversammlung im Dezember 1907 das Ehrenbürgerrecht der Stadt Gotha für deine hervorragenden Verdienste während seines langjährigen, ehrenamtlichen Wirkens verliehen. Nur wenige Monate danach verstarb Geheimrat Doebel im Alter von 73 Jahren. Im Nachruf des Stadtrates heißt es: “Sein selbstloses, durch reiche Erfolge ausgezeichnetes Wirken wird unvergessen bleiben, seine umfassende gemeinnützige Arbeit ist ein sagenverheißendes Vorbild für Gegenwart und künftige Geschlechter”. An den verdienstvollen Ehrenbürger erinnert eine Straße im Süden Gothas.

Menü

Bei auftretenden Fragen können Sie uns gerne unter

03621/30 87-0 kontaktieren.

Wir helfen Ihnen gerne weiter !