Albert von Bamberg

Eduard Heinrich Albert von Bamberg, 6. Mai 1844 bis 24. Januar 1910, war ein deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor in Eberswalde.

Der Geheime Oberschulrat Dr. phil. Albert von Bamberg war Direktor des Gymnasium Ernestinum. Er hatte für den griechischen Unterricht verschiedene Bücher verfasst und einige Platondialoge in mustergültiger Weise herausgegeben. Er war der Nachfolger des ersten Direktors des 1859 gegründeten Gymnasium Ernestinum, Joachim Marquardt. Albert von Bamberg lebte ganz in den Überlieferungen des deutschen Idealismus. Er verfasste Aufsätze von hoher sittlicher Weltanschauung über Luther, Fichte und Friedrich Jacobs. Letzterer war ebenso wie Albert von Bamberg Neuhumanist. Auf seinem Grabstein finden wir die Geibelinschrift:

„Drei sind einer in mir, der Christ, der Hellene, der Deutsche“.

Menü

Bei auftretenden Fragen können Sie uns gerne unter

03621/30 87-0 kontaktieren.

Wir helfen Ihnen gerne weiter !