Stück für Stück ist die Devise, wonach auch das Grabmal von Julius Cosmar auf dem Gothaer Hauptfriedhof restauriert werden wird. Einmal mehr verfolgen die Verantwortlichen die Zielstellung, bedeutende Grabmale unserer verdienten Bürger der Stadt Gotha auf dem Gothaer Hauptfriedhof zu erhalten. Im letzten Rathauskurier wurde explizit auf den Wohltäter der Stadt Gotha, Julius Cosmar eingegangen. Wie unser Oberbürgermeister Knut Kreuch zur jüngsten Stadtratssitzung bekannt gab, bedeuten die damaligen 700.000 Goldmark einen heutigen Gegenwert von stattlichen 12,7 Mio. Euro. Eine enorme Summe – nicht nur zum damaligen Zeitpunkt.

Schon seit vielen Jahren bietet das Garten, Park- und Friedhofsamt der Stadt Gotha die Möglichkeit, zum Einen Spenden zu Sanierungszwecken solcher Grabmale zu ermöglichen, aber zum Anderen aber auch Patenschaften zu übernehmen, wonach der Patenschaftsinhaber der jeweiligen Grabstätte mit Rechten und Pflichten maßgeblich zum Erhalt der Friedhofs- und Bestattungskultur  beiträgt. Allen bisherigen und zukünftigen Beteiligten gebührt hier redlicher Dank.

Ihr Ronald Häring, Geschäftsführer

Cosmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü